Brettriss Treppe

Brettriss Treppenwange

Holztreppe Planung 01

Copyright © 2013 - 2018 Wolfgang Reines

 

Alle Rechte vorbehalten.

Tipp:

 

Zum anzeichnen des Bettrisses am besten als eine Sperrholz Platte verwenden die später ausgesägt auch gleich als Übertragungsschablone dienen kann.

 

Zuerst wir die Treppenhöhe bis zum Austritt auf das Holzdeck und die Treppentiefe angezeichnet.

 

Danach rechnen wir die Steigungshöhen der Stufen aus. Wir machen eine Rechnung: 950mm Höhe / 5 Steigungen = 190mm Steigungshöhe. Damit sind wir genau in der DIN (140- 200 mm) für optimalen Treppengang.

 

5 Steigungen bedeuten 4 Stufen!

 

Die Stufen sind 40mm dick, das übertragen wir nun auf den Brettriss wie auf der Zeichnung zu sehen.

 

Nun teilen wir die Stufen ein, dazu zeichne ich von rechts gesehen 60mm Abstand bis zur ersten Stufe, dann zeichne ich die Stufenbreite von 290 mm dazu, schon ist die erste Stufe positioniert.

 

Die folgenden Stufen versetzte ich um 50 mm über die vorherige Stufe (Übertritt) und zeichne dann wieder die Breite von 290 mm dazu.

 

Der letzte Teil läuft einfach (als Rest) aus. Natürlich zeichne ich die Stufenbretter ein um zu sehen wie das ganze ausläuft.

 

Jetzt kann nach Belieben die Wangenkontur um die Stufen herum gezeichnet werden.

 

ALT=""